Blauer Kurier Online

Ein Service von Verlag Hopfner

Herzlich willkommen!

Liebe Leserinnen und Leser, Verlagsleitung-Hopfner

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile,“ meinte Aristoteles. Ob er schon damals wusste,dass das auch auf den Blauen Kurier zutrifft?

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“

Aristoteles | geboren 384 v. Chr.


Herzlichst Ihr Wolfgang Hopfner mit Team!

Die Ausgaben von Blauer Kurier im Landkreis Fürth erscheinen, 14 tägig im gesamten Umland der Stadt Fürth mit einer Auflage von 57.000 Exemplaren.

Der Blaue Kurier Fürth

 

Der Blaue Kurier City Fürth

 


Die Ausgaben von Blauer Kurier CITY Fürth erscheinen, monatlich unter anderen in Hardhöhe, Sack, Ronhof… mit einer Auflage von 45.000 Exemplaren.

 


Blauer-Kurier jetzt Ausgabe KW19 2022 als Blätterkatalog ansehen!


WIR VERLOSEN JE 1 Spiel

Es geht weiter… jetzt mitmachen und tolle Spiele gewinnen! ANZEIGE

Senden Sie den Namen Ihres gewünschten „Spieles“ bis zum 27. Mai 2022 an

verlosung@verlag-hopfner.de Wir wünschen viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Die Daten werden ausschließlich zur Gewinnermittlung verwendet und nach der Ziehung vernichtet.




Spiele


DENKRIESEN – klattschen® – Trinkspiel – SPIELKARTENKARTON „Das wahrscheinlich beste Trinkspiel aller Zeiten“

Original Kartendeck mit 55 Spielkarten
25 verschiedene Aufgaben
ab 16 Jahren

11,90 € inkl. MwSt

Spiele


EX-FREUNDE VERSENKEN „Schiffe sind doof“ – Schiffe versenken neu aufgelegt

DIN-A5 Block mit 80 Blatt
optimiertes Spielfeld
Spezialfelder
ab 14 Jahren

12,90 € € inkl. MwSt

Spiele


STADT LAND VOLLPFOSTEN® – JUNIOR EDITION „Jeder Punkt zählt.“

DIN-A4 Block mit 50 Blatt
für Kinder & Jugendliche
23 verschiedene Kategorien
ab 12 Jahren

12,90 € € inkl. MwSt

Spiele


STADT LAND VOLLPFOSTEN® – SPORT EDITION „Grips statt Gips.“

DIN-A4 Block mit 50 Blatt
für alle Sportfans
23 verschiedene Kategorien
ab 12 Jahren

12,90 € inkl. MwSt





Garagentrödel in AmmerndorfAnzeige

Flohmarkt



Am Samstag, 28. Mai findet im Zirndorfer Stadtgebiet und den dazugehörigen Ortsteilen der erste Garagen-Flohmarkt statt. Alle teilnehmenden Familien öffnen in der Zeit von 10-16 Uhr ihre Höfe, Gärten oder Garagen und bieten ihre „Schätze“ für Sammler und Schnäppchenjäger an.
Die Teilnehmer sind an den Luftballons an ihren Garagen oder Grundstücken zu erkennen, freuen sich über regen Besuch und heißen alle Interessierte willkommen, um zu stöbern und natürlich auch etwas zu kaufen.
Alle Teilnehmer sind in einer Straßenliste mit den dazugehörigen Hausnummern sowie in einem Stadtplan mit Standort-Markierungen unter www.zirndorf.de/garagenflohmarkt zu sehen.
Für Fragen steht das Kulturamt Zirndorf unter der Tel. 0911/9600108 oder per E-Mail kulturamt@zirndorf.de zur Verfügung.

Französisches Flair für Ammerndorf“

Boule-Kugel

Foto:pixapay


(jk) In Frankreich ist das Spielen mit Boule-Kugeln auf öffentlichen Plätzen ein Stück Tradition. Erstmals populär wurde das Spiel in Deutschland mit dem ehemaligen Bundeskanzler Konrad
Adenauer: Er spielte im Italien-Urlaub gerne Boccia – die italienische Variante von Boule – und die Wochenschauen verbreiteten die Bilder im Lande. Die Bürgerstiftung Ammerndorf bringt das Spiel und das damit verbundene Lebensgefühl nun in die Gemeinde. In Nähe des Dorfweihers, in der Ecke Am Mossrangen und der Cadolzburger Straße entsteht unter schattigen Bäumen eine öffentliche Boule-Bahn. Finanzielle Unterstützung bekommt die Stiftung durch Fördermittel aus dem Regionalbudget des Landkreises. Am 13. April erfolgte mit dem Spatenstich der Startschuss. In den folgenden Wochen werden die Umrandung gesetzt und die verschiedenen Materialschichten aufgetragen. Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum der Bürgerstiftung Ammerndorf soll alles fertig sein. Bei der Jubiläumsfeier am 6. August wird die Boule-Bahn offiziell eingeweiht.

 

Blauer-Kurier jetzt Ausgabe KW19 2022 als Blätterkatalog ansehen!

Kulturreihe Dietenhofen e.V.

Die Kulturreihe Dietenhofen e.V. verkündet ihre großen Sorgen um die Kultur, in diesem Fall um die Durchführung von Veranstaltungen in der Marktgemeinde. Der Vorsitzende Gustav Graf berichtet von einer gedrückten Stimmung bei den Organisatoren und Künstlern. Seit 22 Monaten
können, mit ganz kleinen Ausnahmen, keine Veranstaltungen mehr angeboten werden. Als eine große Ungerechtigkeit bezeichnet Graf die bisherige ungleiche Behandlung von „Berufs-Sport“ und Kultur. Ausverkaufte Stadien bei Fußballspielen und Beschränkung auf 25 % der Sitzplätze bei kulturellen Veranstaltungen. Dieser Satz soll ja inzwischen auf 50 %* erhöht werden. Das ist ein Schlag ins Gesicht, sowohl für professionelle als auch ehrenamtliche Veranstalter. Mit 25 % Platzangebot konnten Veranstaltungen nicht annähernd kostendeckend durchgeführt werden, zumal ja auch die meisten Interessenten aus verschiedenen Gründen keine Karten kauften. Es zeigt uns, was unsere Arbeit und die Arbeit der Künstler in den Augen der Politiker wert ist. Kultur übt offensichtlich nicht so viel Druck auf die Politiker aus wie die hochbezahlten Sportfunktionäre. Für die Ehrenamtlichen ist das auf jeden Fall eine Missachtung der unentgeltlichen Arbeit. Wenn Ehrenamtliche „streiken“ würden, dann bräche ein Großteil der Lebensqualität in unserem Lande weg. Trotz dieser Schwierigkeiten kommt es für die Kulturreihe Dietenhofen natürlich nicht in Frage, die Aktivitäten aufzugeben. Unsere Mitglieder halten uns die Treue. Graf und sein Team haben die Sorge, dass zum Wiederbeginn der Veranstaltungen die Besucher nur in geringen Mengen zu den Veranstaltungen kommen. Gerade das sollte aber vermieden werden, sonst bleiben die Einnahmen unter Umständen niedriger, als die zu zahlenden Gagen für die Künstler. Das würde fatale Folgen für die folgenden Veranstaltungen haben. Alle Veranstalter (wie auch die Künstler) fühlen sich wie Pferde, die nicht zum Auslauf kommen. „Wir wollen alle wieder galoppieren und nicht nur im Stall stehen.“

Vorläufig vorgesehen sind folgende Abende:
am Do. 16.06.22: Jazz-Frühschoppen
am Sa. 23.07.22: Lucy van Kuhl – mit „Alles auf Liebe“!
Die festen Termine werden rechtzeitig wieder im Blauen Kurier
in Form einer Anzeige bekannt gegeben mit Angabe des Kontaktes
für Kartenvorbestellungen



Gustav Graf

Gustav Graf